K15 - Philosophie 2 - "Pessimismus-Werteverlust-Nihilismus: Schopenhauer, Nietsche und unsere Gegenwart"

Dozenten Herr Prof. Dr. Friedheim Decher
OrtRegionale Schulberatungsstelle
im Service Zentrum für Soziales, Beratung und Prävention
des Kreises Siegen-Wittgenstein
Bismarckstr. 45
57076 Siegen-Weidenau
Raum 2.30
Zeit10:00 - 16:00
Klasse10-12 (13)
Kosten40€
TagSamstag
Termine 18. 5. 2019
25. 5. 2019
Pessimismus – Werteverlust – Nihilismus
Schopenhauer, Nietzsche und unsere Gegenwart


Arthur Schopenhauer hat ein Menschenbild entworfen, demgemäß wir uns nicht primär von der Vernunft leiten lassen, sondern von dunklen und dumpfen Trieben, von vielfältigen Regungen eines Willens zum Leben und von uns oftmals nicht bewussten Antrieben gesteuert werden. Von hier aus formuliert er seine Überzeugung, wir Menschen seien strukturell unzufrieden. Dies ist ein zentraler Aspekt seines „Pessimismus“.
Friedrich Nietzsche reflektiert die Werte und Wertvorstellungen, die in den letzten zweitausend Jahren das Abendlang geprägt haben. Folgt man seiner Diagnose, dann sind diese Werte gegenwärtig dabei, mehr und mehr entwertet zu werden, so dass wir uns einer Epoche nähern – beziehungsweise uns bereits in ihr befinden –, die Nietzsche als „nihilistische“ bezeichnet, was für uns eine Besinnung auf diejenigen Werte erforderlich macht, an denen sich unsere Lebensgestaltung orientiert.


Zurück